Berufsberatung

Wichtige Termine

Mittwoch, 22.08.

19:30 Uhr
Elternabende Klassen 5

Donnerstag, 23.08.

19:30 Uhr
Elternabende Klassen 7 und 9

Wissenswertes

Newsletter der Schulleitung

Formular für Papierdienste

Handreichungen zum
Umgang mit Sozialen Netzwerken und zum Jugendmedienschutz.

Hausordnung der GSE

Informationsbroschüre für Eltern

ABC für Klassenlehrer/innen 

Muster für Förderpläne

Schüler --> Berufsberatung

Berufsberatung an der Gesamtschule Ebsdorfer Grund – was ist das ?

Mein Name ist Klaus Stefan Diehl, und ich bin Berufsberater in der Agentur für Arbeit Marburg. Ich verstehe mich als Partner der Gesamtschule Ebsdorfergrund und als Ansprechpartner für die Schüler/innen, die Eltern und das Lehrerkollegium der Schule.

• Welcher Beruf passt zu mir?
• Welche weiterführenden Schulen kann ich besuchen?
• Wo gibt es freie Ausbildungsstellen?

Das sind wichtige Fragen für angehende Schulabgänger/innen. Den richtigen Beruf zu finden ist ganz wichtig - schließlich hängt davon an, womit man zukünftig sein Einkommen erzielt. Die Berufswahl ist also kein Schnellschuss, sondern ein Prozess, der über einen längeren Zeitraum läuft.
Deshalb rate ich angehenden Schulabgängern, das Thema Beruf nicht auf die lange Bank zu schieben. Mein Wunsch ist, dass Schüler sich schon im vorletzten Schuljahr ernsthaft an diese Aufgabe heran machen.
Ganz wichtig: Jeder Schüler/jede Schülerin soll sich über die eigenen Interessen und Fähigkeiten klar werden. Das Beratungsgespräch hilft, gemeinsam eine realistische Berufsentscheidung zu treffen. Alle Fragen, die irgendwie mit der Berufswahl zusammenhängen, beantworte ich gern. Manchmal haben Jugendliche Zweifel, ob sie für einen bestimmten Beruf geeignet sind. In diesem Fall habe ich die Möglichkeit, den psychologischen oder ärztlichen Fachdienst der Arbeitsagentur einzuschalten. Etwa ein Jahr vor Schulende sollte die Berufswahlliste fertig erstellt sein. In Frage kommende Lehrstellen sucht man natürlich gemeinsam. Bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur sind fast alle Lehrstellen gemeldet.
Ist der Beruf ausgesucht, geht´s im nächsten Schritt um die gute und aussagekräftige Bewerbung. Oft müssen sich Bewerber auch Auswahlverfahren (Tests) stellen. Als Berufsberater helfe ich auch bei der Vorbereitung darauf. Und wenn es nicht auf Anhieb klappt, kann der Schüler / die Schülerin gemeinsam mit mir über Alternativen nachdenken, um die Zeit bis zum Ausbildungsbeginn zu nutzen und gut zu überbrücken. Und: Es gibt immer Alternativen!
Eine Infotafel befindet sich im Eingangsbereich der Schule.
Kontakt zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit Marburg: Tel: (0 64 21) 60 51 53 MarburgU25@arbeitsagentur.de