Wichtige Termine

Dienstag, 29.08.

Elternabende Klassen 5

Donerstag, 31.08.

Elternabende Klassen 7 und 9

Wissenswertes

Quartalszeiten für das GSE-Band und WPU 7

Trimesterzeiten für WPU 8

Die Anleitung zur Installation der daVinci-App steht hier zum Download bereit.

Das Formular für Papierdienste steht hier zum Download bereit.

Die GSE von A - Z

Handreichung zum Umgang mit Sozialen Netzwerken

Die Hausordnung der GSE kann unter dem Menüpunkt "Unsere Schule" abgerufen werden.

Die Informationsbroschüre 2017 für Eltern ist online verfügbar.        Lesen...

ABC für Klassenlehrer/innen      Lesen...

Muster für Förderpläne unter Lehrkräfte --> Formulare zum Download                                   Lesen...

Aktivitäten --> Projekte --> Die Frau vom Checkpoint Charlie

Projekttage DDR

2016: Sschon zum 7. Mal an unserer Schule
Seit 2010 ist sie regelmäßig im Herbst zu Besuch an der GSE: Jutta Fleck, Leiterin des Schwerpunktprojekts „Politisch-historische Aufarbeitung der SED-Diktatur“ bei der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. Bekannt wurde sie, als sie noch Jutta Gallus hieß und nach ihrer Freilassung in den Westen jahrelang als „Frau vom Checkpoint Charlie“ darum kämpfte, ihre beiden Töchter zu sich und damit aus der DDR rauszubekommen. Über ihren Besuch am 20. und 21. September 2016 an der GSE hier ein Bericht.

Projekttage 2015: Bunter Abend zum Jubiläum "25 Jahre Deutsche Einheit"
Bericht der Oberhessischen Presse vom 07. Oktober 2015

Projekttage 2014: Zum Projekttag kommt sogar das Fernsehen

2014 jährt sich zum 25. Mal der Fall der Berliner Mauer, welcher das Ende der DDR einläutete.  Deshalb fanden an der GSE auch in diesem Jahr zwei Projekttage zu diesem Thema statt. Der 1. Tag stand unter der Überschrift „Meine Jugend im Straflager“. Am 2. Tag verfolgten über 140 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen gespannt der Dokumentation und den Erzählungen Jutta Flecks, der Frau, die als die „Frau vom Checkpoint Charlie“ bekannt wurde. Ein Fernsehteam von Sat1 zeichnete die Veranstaltung auf (online auf www.1730live.de). --> Zum Bericht

Projekttage 2013: Erstmals zwei Projekttage zur DDR-Geschichte

Im Jahr 2013 wurden in den Abgangsklassen erstmalig zwei ganze Projekttage zur DDR-Geschichte abgehalten, eingebettet in eine Unterrichtsreihe zu Beginn des Schuljahres, die sich mit der Geschichte des zweiten deutschen Staates von 1949-1990 beschäftigt hat. Ein Wiedersehen gab es dabei am ersten Tag mit Frau Jutta Fleck, die bereits seit 2010 regelmäßig einmal im Jahr an unsere Schule kommt.
„Der Zukunft ins Auge blicken, für sein Recht gerade stehen und niemals aufgeben“, das ist das persönliche Lebensmotto von Jutta Fleck. Wenn sie von ihrem gescheiterten Fluchtversuch, der Verhaftung, den Erlebnissen während der Haft im DDR-Gefängnis Hoheneck und von ihrem Kampf um die Freigabe ihrer Kinder nach ihrer Ausreise berichtet, ist es ganz still im Saal. Über 100 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen folgten gespannt den Erzählungen der Frau, die durch ihr persönliches Schicksal bekannt wurde als die „Frau vom Checkpoint Charlie“. Zum Bericht

Projekttage 2011

Am 29. September 2011 fand zum zweiten Mal auf Initiative der Fachschaft Gesellschaftslehre ein Projekttag zum Tag der deutschen Einheit für die Abschlussklassen unserer Schule statt, in dessen Mittelpunkt – wie im vergangenen Jahr – die Begegnung mit der Zeitzeugin Jutta Fleck und der Autorin Ines Veith stand.   Zum Bericht

Start 2010: Die Frau vom Chekcpoint Charlie

Für die Abschlussklassen der Gesamtschule Ebsdorfer Grund stand am Dienstag, den 28.09.2010, das Thema „20 Jahre Deutsche Einheit“ im Mittelpunkt des Gesellschaftslehre-Unterrichts. Um dieses Thema den Schülern anschaulicher zu machen, wurde Frau Jutta Fleck, bekannt geworden als die Frau vom Checkpoint Charlie, als Zeitzeugin eingeladen.
Die Veranstaltung wurde von Reinhild Stein, der Leiterin des Realschulzweigs, umsichtig vorbereitet und organisiert und von SAT1 Live aufgezeichnet.
Frau Fleck, die nach Frau Steins Einführung das Wort übernahm, ist Leiterin des Schwerpunktprojekts „Politisch-Historische Aufarbeitung der SED Diktatur“ bei der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung. Sie kam in Begleitung ihrer Buchautorin Ines Veith, die sich mit der Geschichte und den schrecklichen Erlebnissen von Frau Fleck in der DDR auseinandergesetzt und sie literarisch verarbeitet hat. Das daraus entstandene Buch unter dem Titel „Die Frau von Checkpoint Charlie“ wurde später mit Veronica Ferres in der Hauptrolle verfilmt.

Einen Bericht von Frau Stein zum Nachlesen gibt es hier. Die Oberhessische Presse widmete der Veranstaltung einen ausführlichen Artikel, ein weiterer Bericht erschien auf der Seite „My Heimat“. Außerdem gibt es Fotos der Veranstaltung.